E-Charging – Umsatzsteuerliche Behandlung des Ladevorgangs und Abrechnung

Die umsatzsteuerliche Behandlung des Aufladens von Elektrofahrzeugen ist weiterhin umstritten. Eine klare gesetzliche Regelung oder Anweisung der Finanzverwaltung gibt es bisher nicht.

Die unklare Rechtslage birgt umsatzsteuerliche Risiken für Ladestationsbetreiber (Charge Point Operator, CPO) und Mobilitätsbetreiber (E-Mobility Provider, EMP). Bei einer unzutreffenden Abrechnung drohen Nachzahlungen und abgabenrechtliche Konsequenzen.

Level

Fortgeschritten

Zielgruppe

Steuerberater, Rechtsanwälte, Mitarbeiter von Unternehmen mit E-Charging Umsätzen

Dozent

Dr. Matthias Oldiges

Infos

Typ:
Einzelseminar
Dauer:
90 min
Sprache:
Deutsch
Abschluss:
Teilnahmebestätigung
Preis:
119,00 €
MwSt: 19 %

Termin

Start:
14.09.2022, 10:00 Uhr
Ende:
14.09.2022, 11:30 Uhr

Interesse geweckt?

Dann würden wir uns freuen, Sie begrüßen zu dürfen!

Zum Warenkorb hinzufügen