Die Betriebstätte in der Umsatzsteuer

Die umsatzsteuerliche Betriebstätte bzw. feste Niederlassung gewinnt in der Umsatzsteuerpraxis immer mehr an Relevanz. Besonders Finanzverwaltungen im Ausland (z. B. Polen, Spanien, Niederlande etc.) nehmen die feste Niederlassung vermehrt unter die Lupe. Viele Unternehmen in Deutschland, die über ausländische Vertriebs- und Produktionsgesellschaften, Büros oder Warenläger verfügen, geraten so ins Visier der Finanzverwaltungen. Aktuelle Entscheidungen des EuGH und nationaler Gerichte befeuern das Thema weiter. Ob und wann eine feste Niederlassung vorliegt, ist in der Praxis nicht leicht zu ermitteln. Dabei ist die feste Niederlassung für eine zutreffende Umsatzbesteuerung von wesentlicher Bedeutung. Wird eine feste Niederlassung nicht erkannt, kann dies weitreichende umsatzsteuerliche Folgen haben. In unserem KMLZ Online-Seminar wollen wir die Voraussetzungen und Auswirkungen einer umsatzsteuerlichen Betriebstätte näher beleuchten.

Level

Fortgeschritten

Zielgruppe

Mitarbeiter von Steuerabteilungen, Steuerberater, Rechtsanwälte, Steuerfachwirte, Wirtschaftsprüfer, Bilanzbuchhalter

Dozent

Dr. Christian Salder, Inge Söltl

Infos

Typ:
Einzelseminar
Dauer:
90 min
Sprache:
Deutsch
Abschluss:
Teilnahmebestätigung
Preis:
119,00 €
MwSt: 19 %

Termin

Start:
07.02.2023, 10:00 Uhr
Ende:
07.02.2023, 11:30 Uhr

Interesse geweckt?

Dann würden wir uns freuen, Sie begrüßen zu dürfen!

Zum Warenkorb hinzufügen