Umsatzsteuer und Ertragsteuer bei Influencern, Youtubern, Streamern etc.

Influencer – von den einen noch vor nicht allzu langer Zeit als „Eintagsfliege“ abgetan - sind längst mehr als ein kurzweiliger Trend. Schon 6% der Generation Z in Deutschland verdienten im Jahr 2021 ihren Lebensunterhalt als Vollzeit-Influencer. Ihre steigenden Reichweiten sind Magnete für etwaig gestaltete Zusammenarbeiten mit Unternehmen fast aller Branchen. In der Praxis zeigen sich mitunter komplexe Vergütungskonstrukte wie Mischvergütungen, Dauerleihen, Donations etc. Sowohl für die zu bewerbenden Unternehmen wie auch für die Influencer, Youtuber, Streamer etc. stellen sich vielfältige ertragsteuerliche wie umsatzsteuerliche Fragen.

Das Ziel des Seminars ist es, die steuerliche Abbildung des Geschäftsmodells der Influencer, Youtuber, Gamer etc. anhand in der Praxis gängiger Vertragsgestaltungen genauer zu beleuchten und steuerliche Risiken und Optimierungsbedarf aufzuzeigen. Dies erfolgt jeweils aus Sicht sowohl der Ertrag- wie auch der Umsatzsteuer.

Level

Fortgeschritten

Zielgruppe

Influencer, Youtuber, Streamer etc. und Unternehmen, die Leistungen dieser Berufsgruppe in Anspruch nehmen sowie deren steuerliche Berater

Dozent

Lena Ernst, Dr. Markus Müller, LL.M.

Infos

Typ:
Einzelseminar
Dauer:
90 min
Sprache:
Deutsch
Abschluss:
Teilnahmebestätigung
Preis:
119,00 €
MwSt: 19 %

Termin

Start:
13.12.2022, 10:00 Uhr
Ende:
13.12.2022, 11:30 Uhr

Interesse geweckt?

Dann würden wir uns freuen, Sie begrüßen zu dürfen!

Zum Warenkorb hinzufügen